Telefonanlagentechnik vom Spezialisten

Zurück zu den News

Datum: 23.07.2008

Release 7.6MR2 Aastra IntelliGate

Maintenance Release I7.6 MR2

Im Juli 2008 hat der Hersteller Aastra das Firmware Release I7.6 MR2 für das TK-System Aastra Intelligate freigegeben

 

1. Ascotel IntelliGate 7.6 MR 2

Die aus unserer Sicht wichtigste Neuerung ist die einfache Vernetzungsmöglichkeit der Ascotel IntelliGate 300 mit einer weiteren Ascotel IntelliGate 150/300. Das Endgeräte-Portfolio wird um das Aastra 2380ip erweitert, welches ein vollwertiges Office 80 Systemendgerät als Softphone Variante darstellt.

Mit den Funktionserweiterungen „CLIP auf analogen Schnittstellen“ an der Ascotel IntelliGate 150/300 und ATAS Befehl „Redkey via * Prozedur“ an allen Ascotel IntelliGate Systemen können die Systeme noch gezielter an die Kundenbedürfnisse angepasst werden.

 

2. Ascotel IntelliGate 300 isyLink

  • Zu wenig Ports auf Ihrer Ascotel IntelliGate 300?
  • Scheuen Sie sich ein ganzes AIN zu installieren?


Ascotel IntelliGate isyLink (intelliGate system Link) – ist die wirtschaftliche und einfache Möglichkeit die Kapazität bestehender Ascotel IntelliGate 300 Systeme durch das Erweitern eines zweiten Ascotel IntelliGate 150/300 Systems zu erhöhen. Das isyLink Konzept erlaubt in vielen Fällen eine wirtschaftlich interessante Option als Ersatz zum Einsatz einer Ascotel IntelliGate 2045/2045R Variante.

Intelligate isyLink

 

2.1 Ascotel IntelliGate isyLink – Upgrade Kit


Das Ascotel IntelliGate isyLink Upgrade Kit stellt 8 VoIP Kanäle zur Verbindung der beiden Systeme zur Verfügung. Je nach Upgrade Kit werden die VoIP Kanäle mit unkomprimierten Codec G.711 oder komprimiert mit Codec G.729 realisiert.

Zwei Varianten des Umrüstsets sind verfügbar:

  • Variante Nr.1 (isyLink-Set T)


Diese Version wird eingesetzt, wenn nur für den Verkehr zwischen isyMaster und isySatelite VoIP Recourcen benötigt werden.

  • Variante Nr.2 (isyLink-Set H)


Diese Variante wird eingesetzt, wenn neben dem Verkehr zwischen isyMaster und isySatellit noch VoIP Recourcen für IP Telefone oder SIP Ämter benötigt werden.

Die isyLink Konfiguration wird über AIMS hergestellt und kann auch mit Standard SM-DSPx Baugruppen realisiert werden, es wird keine separate Lizenz benötigt. Somit können auch bestehende Systeme problemlos erweitert werden.

 

2.2 Technische Voraussetzungen isyLink

  • Der isyMaster muss eine Ascotel IntelliGate 300 sein
  • Der isyMaster/isyLinkSatellit darf keine AIN Lizenz haben
  • Der isyMaster darf keine Master IP Adresse konfiguriert haben
  • Der isySatellit muss im gleichen Subnetz sein

 

3. Aastra 2380ip

Das Aastra 2380ip ist ein Softphone, das direkt mit der Ascotel IntelliGate arbeitet. (Es wird kein OIP-Server benötigt). Das Aastra 2380ip überzeugt mit einem modernen und attraktiven Design

  • Smarte und kompakte Bedienoberfläche identisch zu Office 80
  • Frei konfigurierbare Tasten identisch zu DKBM (3 x 15 Erweiterungstasten)
  • Übersichtliches Display mit 7 Zeilen à 30 Zeichen
  • midi, WAV-und MP3-Klingeltöne


Ebenso verfügt es über eine hohe Benutzerfreundlichkeit. Sie Verwalten Ihre Anrufe direkt am PC mit Maus und Tastatur. Das User Interface ist im Konzept identisch mit der Funktionalität auf den Office 80 Terminals, wodurch auf die intuitive Menü-Navigation mit dem bewährten Foxkey und der 4-Wege-Navigationstaste nicht verzichtet wurde. Hervorstechende Eigenschaften ermöglichen den Zugriff auf die gesamten PBX-Funktionen. Das Aastra 2380ip lässt sich in einer Twin-Komfort-Konfiguration parallel mit einem Office DECT Terminal betreiben. Mit dem Aastra 2380ip gewinnen Sie maximale Mobilität ohne Einschränkung der Leistungsfähigkeit.

Durch den Einsatz des neuen Softwarerelease erhalten Sie die Möglichkeit eine kostenlose Testzeit von 30Tagen mit unbegrenzter Anzahl von Aastra 2380ip (es gelten die Systemlimiten) zu erhalten. Die Testzeit wird automatisch nach der ersten Inbetriebnahme eines Aastra 2380ip aktiviert.

Aastra 2380ip

Die Aastra 2380ip Bedienung ist identisch zur Benutzeroberfläche des Office 80. Das Aastra 2380ip Sotfphone unterstützt Standard-, USB-und Bluetooth-Headsets sowie USB-Telefone.

 

4. Neue Leistungsmerkmale


In Verbindung mit der Einführung von Ascotel IntelliGate 7.6 MR 2 stehen folgende neue Leistungsmerkmale zur Verfügung:

 

4.1 Clip auf analogen Schnittstellen an Ascotel IntelliGate 150/300

Clip kann auf allen analogen Teilnehmerschnittstellen (Onboard und Erweiterungskarten) gesendet werden und auf allen analogen Amtsschnittstellen empfangen werden.

Alle bestehenden Ascotel IntelliGate 150/300 Systeme können über einen Software-Update auf das Release I 7.6 MR 2 mit dem Leistungsmerkmal nachgerüstet werden. (Keine Hardwareänderung notwendig, bestehende analoge Schnittstellen können weiterverwendet werden)

4.2 Erweiterung der maximalen VoIP Kanäle (SM-DSP)

Beim Einsatz von VoIP Kanälen über SM-DSP Module können jetzt maximal 8 unkomprimierte G.711 Kanäle auf einem DSP-Baustein aktiviert werden (vorher 4). Diese Möglichkeit reduziert in vielen Konfigurationen den Hardwareeinsatz und optimiert die Kosten des Systems. Eine parallele Nutzung der Onboard-Ressourcen ist weiterhin nicht möglich.

4.3 ATAS: Redkey via * Prozedur

Diese Funktion wird im Gesundheitswesen und für Alarming Applikationen eingesetzt. Die "Red Key" Alarm Funktion kann von einem Analog-Telefon (z.B. Aastra 1910/1930*) oder einem GSM-Teilnehmer über die * 73-Funktion aktiviert werden.

Intelligate Redkey

Schlagwörter: IntelliGate
Zurück zu den News