Telefonanlagentechnik vom Spezialisten

Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance

Artikel-Nummer: 86D00107AAA-A
Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance Basislizenz - Kommunikationsserver (TK-System) für bis zu 1200 Teilnehmer

Produktbild - Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance

Versandkostenfrei in

  • Vorschaubild 4738
Produktbild anklicken, um zu vergrössern

Produkt Features für Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance


Amts-Schnittstellen:

  • maximal 256 ISDN (2-Kanal) über Gateway
  • maximal 32 ISDN-S2M (30-Kanal) über Gateway
  • maximal 64 analoge Amts-Schnittstellen FXO über Gateway
  • maximal 240 SIP-Trunk Kanäle
  • maximal 10 SIP-Provider

Endgeräte-Schnittstellen:

  • maximal 1200 digitale Ports (DSI)
  • maximal 1200 analoge Ports (FXS)
  • maximal 224 ISDN Ports (ISDN-S)
  • maximal 2400 Endgeräte insgesamt (inkl. virtuelle und GSM)
  • maximal 1200 Mitel (Aastra) 5300 Endgeräte (digital)
  • maximal 1200 Mitel (Aastra) 5300ip Endgeräte (IP-digital)
  • maximal 2400 SIP-Endgeräte
  • maximal 1200 Mitel (Aastra) Dialog 4200 Endgeräte (digital)
  • maximal 1200 DECT Endgeräte
  • maximal 2400 IP-DECT Endgeräte
  • maximal 1200 Mitel (Aastra) 2380ip (Softphone) Endgeräte
  • maximal 32 Vermittler-Endgeräte Mitel (Aastra) 5380/5380ip
  • maximal 32 Vermittler-Arbeitsplätze Mitel (Aastra) 1560/1560ip
  • maximal 1200 analoge Endgeräte
  • maximal 512 ISDN Endgeräte
  • maximal 1200 mobile Endgeräte (GSM)

integriertes Voicemail-System:

  • 20 Minuten Aufnahmekapazität, mit Lizenz erweiterbar auf 2000 Minuten
  • 2 Kanäle für Aufnahme und Wiedergabe, mit Lizenz auf 16 Kanäle erweiterbar
  • automatischer Vermittler (IVR) integriert (Freischaltung durch Lizenz)
  • maximal 46 Kanäle für automatischen Vermittler
  • integrierter SMTP-Client zum Versand von Voicemails per Email (Lizenz)
  • integrierter Audio-Guide

VOIP-Funktionen:

  • integriertes IP-Media Gateway
  • maximal 250 Kanäle G.711
  • maximal 140 Kanäle G.729
  • maximal 142 Kanäle Fax over IP T.38
  • Line Echo Unterdrückung mit G.168
  • VOIP Media- und Signalverschlüsselung mit SRTP und TLS (Lizenz)
  • Unterstützung von Provider-Anschaltungen nach dem Standard "SIP Connect 1.1" (ab Release 3.2)
    von Mitel (Aastra)/Mitel getestete freigegebene Provider:
    QSC (IPfonie connect extended) - hier finden Sie Produkt-Details
    - Deutsche Telekom (DeutschlandLAN)
    - SIPGATE (Sipgate Team/Trunk)
    - Deutsche Telefon (DTS mit Registrierung)
    - HFO (VoIP Business Complete, NGN Connect)
    - Vodafone (IP-Anlagenanschluss)

Applikations-Schnittstellen:

  • 1st-Party-CTI via LAN
  • Exchange 2003 / 2007 / 2010 / 2013 / 2016 Kompatibilität
  • Office 360 Kompatibilität
  • KNX-Interface
  • LDAP-Support
  • Lync/OCS/Skype for Business Integration
  • Outlook Integration
  • TAPI-Schnittstelle
  • Hotel Management Schnittstelle mit:
    - Automatischem Check-in/Check-out
    - Automatischer Amtswahlsperre beim Check-out
    - Zimmer-Status
    - Weckruf
  • FIAS Schnittstelle (Micros Fidelio)
  • Gesprächsdatenerfassung

Systemverwaltung

  • Auto-Konfiguration der Mitel IP- und SIP-Telefone
  • Datenimport/-export
  • Datenbanksicherung manuell/automatisch
  • DHCP-Server integriert
  • Fernverwaltungszugänge über SIP Leitungen
  • Lizenzserver für Telefoniefunktionen und Applikationen
  • Systemverwaltungsaufgaben durch Kunden ausführbar
  • Web-Client zur Systemverwaltung für Installateure und Kunden
  • Self Service Portal für User

Kostenkontrolle:

  • Gebührenerfassung für Privatgespräche
  • Gesprächsgebühren Kostenstellen zuordnen
  • Individuelle Gebührenzählung (IGZ)
  • IGZ Gebührenrapporte
  • Least Cost Routing (LCR)
  • LCR Fallback zu alternativem Netzanbieter
  • LCR manuell umgehen
  • Verbindungsdatenerfassung (CL)
  • Ziffernsperre (abgehende Wahl einschränken)
  • Zuschlagsrechner für Gebührenverrechnung

Vernetzung:

  • Private transparente Vernetzung AIN (Mitel (Aastra) Intelligent Network)
  • Private Vernetzung über QSIG-Protokoll
  • Private Vernetzung über SIP-Protokoll
  • Private virtuelle Vernetzung über das öffentliche ISDN-Netzwerk

 

Die hier aufgeführten Schnittstellen und Funktionen sind zum Teil nur mit Gateway-Systemen und kostenpflichtigen Lizenzen nutzbar und nicht im Grund-Lieferumfang des Mitel Virtual Appliance -Systems enthalten.

Produkt Beschreibung für Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance


Mit der Virtual Appliance für die MiVoice Office 400 stellt Mitel eine Out-of-the-Box Appliance für die beiden führenden Virtualisierungslösungen VMware ESXi und Microsoft Hyper-V zur Verfügung.


Die Virtual Appliance ist ein hardwareunabhängiger Kommunikationsserver und ergänzt die zur Verfügung stehenden Hardwarecontroller der MiVoice 400 Familie, der Einsatzbereich reicht dabei vom Kleinbetrieb bis zu größeren Unternehmen mit mehreren Standorten, an der Virtual Appliance können bis zu 1200 Benutzer betrieben werden. Für jeden Benutzer ist eine Lizenz erforderlich. Der Leistungsumfang der Virtual Appliance als Kommunikationslösung entspricht dabei dem von den hardwarebasierten Controllern bekannten Umfang.


Sind im Unternehmen bereits Virtualisierungslösungen von VMware oder Microsoft im Einsatz drängt sich der Einsatz der Virtual Appliance förmlich auf, da so die Vorteile der Virtualisierung auch auf den Bereich der eingesetzten Kommunikationslösung ausgedehnt werden können.


Sollen nur IP-basierte Endgeräte und Schnittstellen zum Einsatz kommen ist keine weitere Hardware notwendig, der  integrierte Mitel Media Server der Virtual Appliance vermittelt zwischen allen Schnittstellen. Analoge und digitale Endgeräte-Schnittstellen sowie ISDN und PMX-Schnittstellen können über einen vernetzten, hardwarebasierten Satelliten Mitel 415, Mitel 430 oder Mitel 470 zur Verfügung gestellt werden. Der Hardware-Satellit kann sich dabei am „Standort“ der Virtual Appliance oder an einem anderen Standort befinden, er muss nur per IP erreichbar sein. Aber auch die Anbindung von analogen Schnittstellen über IP-Terminaladapter ist mittlerweile gängige Praxis, als Ersatz für klassische DECT-Systeme steht das IP-DECT-System von Mitel zur Verfügung, sodass auf den Einsatz von Hardware-TK-Systemen nahezu verzichtet werden kann.


Die MiVoice Office 400 Virtual Appliance wird als vorkonfiguriertes VMware-kompatibles Image (OVA-Datei) oder als VHD-Disk für eine selbst zu erstellende Hyper-V Maschine geliefert und auf einer virtuellen Maschine eines VMware ESXi oder Microsoft Hyper-V Servers installiert. Die Virtual Appliance bringt dabei das benötigte Betriebssystem in Form des bewährten Mitel Standard Linux bereits mit. Der Server kann dabei auch andere virtualisierte Applikationen von Mitel (z. B. OIP oder MiCollab AWV) und auch Dritt-Applikationen wie z. B. einen File- oder Mail-Server enthalten.Dabei sind natürlich die Vorgaben der Hersteller VMware und Microsoft für ihre jeweiligen Produkte einzuhalten, nur dann werden alle durch die Virtualisierungslösungen bereitgestellten Hochverfügbarkeits- und Failovermechanismen von Mitel auch für die Virtual Appliance unterstützt.


Für die Inbetriebnahme der Virtual Appliance sind weder spezielle Kentnisse im Bereich der Virtualisierung oder Linux notwendig. Jeder VMware oder Hyper-V Administrator kann die Bereitstellung der Virtual Appliance vornehmen, für die Grundkonfiguration des Mitel Standard Linux steht ein textbasierter Assistent zur Verfügung. In der Regel vergeht für die Bereitstellung der Virtual Appliance nicht mehr Zeit als bei der Montage eines hardwarebasierten Controllers in einen Serverschrank, meist ist der virtuelle Controller bereits nach 5 Minuten bereitgestellt.

 

Sollten Sie Fragen rund um die Virtual Appliance oder eventuell Interesse an einer Teststellung haben, zögern Sie nicht uns ansprechen.

Und falls es Ihnen bei Ihrer Entscheidung für die richtige Lösung eventuell hilft .

... was denken Sie denn auf welche Lösung wir seit Anfang 2016 bei telefonanlage-shop.de setzen ... 

UR 10-2017

Produkt Spezifikation für Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance


VMware REQUIREMENTS:
• ESXi VMware vSphere 5.5 or higher
• 1 vCPU reserved for the “Virtual Appliance“ minimum 2.0 GHz (> 3 GHz to reach max. limits)
• 2 GB Memory minimum
• 40 GB HDD space
• Please refer to the VMware compatibility list to find supported server systems.

HYPER-V REQUIREMENTS:
• For Hyper-V server hardware and host OS requirements refer to Microsoft.com ©
• 1 vCPU reserved for the “Virtual Appliance“ minimum 2.0 GHz (> 3 GHz to reach max. limits)
• 2 GB Memory minimum (Memory: Startup RAM: 2048 MB)
• 40 GB HDD space

Zubehör für Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance


Produktbild - Mitel MiVoice Office 400 VA/470 50 User

Mitel MiVoice Office 400 VA/470 50 User

86D00105AAA-A - Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance/470 50 User

Mehr über diesen Artikel...

787,50 € zzgl. 19% MwSt.

Verfügbarkeit
Lizenz wird für Sie bestellt

Produktbild - Mitel MiVoice Office 400 VA/470 100 User

Mitel MiVoice Office 400 VA/470 100 User

86D00106AAA-A - Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance/470 - 100 User

Mehr über diesen Artikel...

1225,00 € zzgl. 19% MwSt.

Verfügbarkeit
Lizenz wird für Sie bestellt

Produktbild - Mitel MiVoice Office 400 VA/470 20 User

Mitel MiVoice Office 400 VA/470 20 User

86D00104AAA-A - Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance/470 - 20 User

Mehr über diesen Artikel...

332,50 € zzgl. 19% MwSt.

Verfügbarkeit
Lizenz wird für Sie bestellt

Produktbild - Mitel MiVoice Office 400 VA/470 1 User

Mitel MiVoice Office 400 VA/470 1 User

86D00103AAA-A - Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance/470 - 1 User

Mehr über diesen Artikel...

17,50 € zzgl. 19% MwSt.

Verfügbarkeit
Lizenz wird für Sie bestellt

Downloads für Mitel MiVoice Office 400 Virtual Appliance


Leider keine Downloads vorhanden.
X

Dieses Produkt ist leider nicht mehr verfügbar.

Aktuell können wir Ihnen leider keine Produktalternative anbieten.

Kontaktieren Sie uns per Email oder telefonisch. Wir beraten Sie gern zu alternativen Lösungen, die unabhängig von diesem Produkt sind.

+49 30 20007000