Telefonanlagentechnik vom Spezialisten

Mitel AIN Lizenz Basic

Artikel-Nummer: 20328451
Mitel AIN Lizenz Basic - Lizenz für die Vernetzung mehrerer Knoten über IP, enthalten ist 1Master+1Satellit

Produktbild - Mitel AIN Lizenz Basic

Versandkostenfrei in

  • Vorschaubild 3803
Produktbild anklicken, um zu vergrössern

Produkt Features für Mitel AIN Lizenz Basic


Lizenz zur Einrichtung eines transparenten Advanced Intelligent Networks (AIN). Beinhaltet die Anbindung eines externen Aastra/Mitel Systems (Satelliten), weitere externe Aastra/Mitel Systeme müssen separat lizenziert werden. Die Vernetzung erfolgt über das Internet Protokoll (IP), vorzugsweise per VPN.

 

Die Lizenz "Mitel AIN Basic" kann an folgenden Aastra/Mitel -Systemen eingesetzt werden:

  • Mitel 415 (ehem. Aastra 415)
  • Mitel 430 (ehem. Aastra 430)
  • Mitel 470 (ehem. Aastra 470)
  • Mitel Virtual Appliance (bereits enthalten)
  • Aastra IntelliGate A150 (nur noch eingeschränkt lieferbar)
  • Aastra IntelliGate A300 (nur noch eingeschränkt lieferbar)
  • Aastra IntelliGate 2025 (nur noch eingeschränkt lieferbar)
  • Aastra IntelliGate 2045 (nur noch eingeschränkt lieferbar)
  • Aastra IntelliGate 2065 (nur noch eingeschränkt lieferbar)

Produkt Beschreibung für Mitel AIN Lizenz Basic


Mit Hilfe des Advanced Intelligent Net (AIN) können mehrere Aastra/Mitel Einzelsysteme zu einem einzigen Kommunikationssystem zusammengefasst werden. Die Einzelsysteme können örtlich unabhängig installiert sein und werden miteinander über das IP-Netzwerk verbunden. Sie bilden so die Knoten des Gesamtsystems AIN. Ein Knoten übernimmt die Funktion des Masters und steuert die andern Knoten (Satelliten).


Dank dem durchgehenden Leistungsmerkmalangebot und dem gemeinsamen Nummerierungsplan erscheint das Gesamtsystem als einziges, homogenes Kommunikationssystem und die einzelnen Knoten werden von den Benutzern nicht wahrgenommen.

 

Scema AIN

Bild: Aastra Intelligent Net mit einem Master, zwei Satelliten und abgesetzten Arbeitsplätzen

 

Diese einzigartige Architektur erweitert die Einsatzmöglichkeiten von Aastra Systemen um ein Vielfaches. Sei dies eine modulare Erweiterung der Systemgrenzen in Bereiche die sonst nur von grösseren und teureren Kommunikationssystemen abgedeckt werden, sei dies eine örtliche Ausdehnung, so dass Firmenfilialen selbst über die Landesgrenzen über das gleiche System kommunizieren können oder sei es die Erweiterung des DECT-Abdeckbereiches durch echtes Roaming zwischen den einzelnen Knoten.

Alle IP-Systemendgeräte, ob Hard- oder Softphone, sind vollständig im AIN integriert. Sie werden direkt vom Master gesteuert, unabhängig an welchem Ort sie betrieben werden.

Verbindungen werden mit dem minimalen Einsatz von VoIP-Kanälen und Ressourcen aufgebaut, da die beteiligten Endgeräte immer auf direktem Weg miteinander verbunden werden und nie transit über nicht betroffene Knoten geführt werden.

Ein AIN integriert sich hervorragend in das IP-Netzwerk. Die einzelnen Elemente können wahlweise dynamisch, mittels DHCP/DNS, oder statisch mit fixen IP-Adressen adressiert werden. Eine ausgeklügelte Bandbreitensteuerung verhindert schlechte Verbindungsqualität aus Gründen von Bandbreitenmangel auf dem IP-Netzwerk.

Alle Knoten eines AIN werden zentral über den Master mit Hilfe von AIMS konfiguriert und eingerichtet. Für ein Software-Update wird mit dem Upload-Manager auf allen Knoten neue Software geladen, die danach durch den Master aktiviert und überwacht wird.

Wird ein Knoten durch einen Unterbruch der IP-Verbindung vom restlichen AIN isoliert, funktioniert er mit seiner eigenen lokalen Konfiguration im Offline-Betriebsmodus weiter, bis der Kontakt zum AIN wieder sichergestellt ist.

 

Aus dieser Vielzahl von Erweiterungsmöglichkeiten ergeben sich eine Reihe bestechender Vorteile für den Anwender:

  • Vernetzte, örtlich abgesetzte und auch bereits installierte Einzelsysteme lassen sich kostengünstig zu einem einzigen Kommunikationssystem zusammenfassen. Der Telefonkomfort steigt dadurch für alle Benutzer, vom Mitarbeiter bis zum Kunden, gleichermassen.
  • Telefongebühren werden geringer, weil im Gegensatz zu einer Vernetzung über das öffentliche Telefonnetz das Telefonieren zwischen den Knoten gebührenfrei wird.
  • Voller Leistungsmerkmalumfang über das ganze AIN, unabhängig vom Standort der Knoten. Grenzen der PISN-Vernetzung werden im AIN gesprengt, Leistungsmerkmale wie Umleit- und Three-Party-Merkmale, Textmeldungen oder Durchsagen stehen zwischen allen Knoten ohne Abstrich zur Verfügung. Andere Merkmale, die bisher auf ein Einzelsystem beschränkt waren, stehen im AIN netzweit zur Verfügung, wie z. B. Sammelanschlüsse mit Mitgliedern aus dem ganzen Netz, zentrale Vermittlerstelle, Voice Mail, Courtesy mit knotenspezifischen Texten, netzweite Verbindungsdatenerfassung, Coderuf/Zentralwecker und Türfreisprechstellen.
  • Dank dem integralen Einsatz von IP-Systemendgeräten können kleine Filialen auf ein eigenes System verzichten. Home-Office-Mitarbeiter und Benutzer die viel unterwegs sind, lassen sich vollständig in das eigene Kommunikationssystem einbinden.
  • Einsatz von Satelliten als DECT-Server zur Realisierung grosser DECT-Systeme.
  • Roaming zwischen den Knoten eines AIN ermöglicht die DECT-Funkabdeckung mit nur einem Funknetz beinahe beliebig auszudehnen. Die Überlagerung von Funknetzen der einzelnen DECT-Systeme wird hinfällig und die Anzahl der Funkeinheiten wird reduziert, wodurch auch die Kosten sinken.
  • Bei der Erweiterung einer bestehenden Infrastruktur mit neuen Anschlüssen für PC und Telefone kann auf den Ausbau der Telefonleitungen verzichtet werden.
  • Durch die Erweiterung der AIN-Plattform in das IP-Datennetz wird das benutzte Netzwerk zu einem Teil des AIN-Systems. Damit Unterbrüche oder Engpässe im IP-Netzwerk die Kommunikationsqualität nicht herabsetzen, können Anrufe alternativ über das PSTN gelenkt werden (PSTN-Überlauflenkung).
  • Die PSTN-Überlauflenkung ermöglicht zudem eine kostenoptimierte Konfiguration der Anruflenkung im AIN, die sich dadurch auszeichnet, dass die VoIP-Kanäle und Bandbreiten im IP-Netzwerk nur für ein mittleres Verkehrsaufkommen ausgelegt werden und ein Teil der Anrufe während der Verkehrsspitzen über das öffentliche Netz gelenkt wird.

Produkt Spezifikation für Mitel AIN Lizenz Basic


Leider keine Beschreibung vorhanden.

Zubehör für Mitel AIN Lizenz Basic


Leider kein Zubehör vorhanden.

Downloads für Mitel AIN Lizenz Basic


Leider keine Downloads vorhanden.
X

Dieses Produkt ist leider nicht mehr verfügbar.

Aktuell können wir Ihnen leider keine Produktalternative anbieten.

Kontaktieren Sie uns per Email oder telefonisch. Wir beraten Sie gern zu alternativen Lösungen, die unabhängig von diesem Produkt sind.

+49 30 20007000